btns 0007 holidaycheck-hover

4 Edelweiss

kinder-s

Eingerahmt von Bergen – unser Millstätter See
Urlaub in den Nockbergen
Ferien am Millstätter See
Granat-Tor auf der Millstätteralm
Millstätter Alm Panorama

Die größte Sehenswürdigkeit ist die Welt – sieh sie dir an!

Wir laden unsere Gäste zu unvergesslichen Naturerlebnissen ein, kombiniert mit viel gemeinsamen Erleben und mit kulinarischen Kostbarkeiten!

Morgenwanderung - der Sonne entgegen

Sonnenaufgang am Goldeck-GipfelkreuzAufbrechen am frühen Morgen, wandern in der erwachenden Natur, dem Sonnenaufgang entgegen. Unser Ziel ist die Lammersdorfer Hütte, wo ein zünftiges Frühstück – eine „Frigga" - Kärntner Spezialität mit Ei, Speck und Käse, auf uns wartet. Doch zuvor gilt es den Gipfel des Jufen zu ersteigen, sich dort ins Gipfelbuch einzutragen und den traumhaften Fernblick zu genießen.

Ein Erlebnis der besonderen Art, danach zum Strand und in die erfrischenden Fluten des Millstätter Sees tauchen – ein idealer Urlaubstag, von dem Sie noch lange schwärmen werden!

Sonnenaufgangsfahrt auf das Goldeck

Goldeck im SommerDie allerersten Sonnenstrahlen genießen – und das auf über 2100 Meter Seehöhe. Dafür müssen wir früh aus den Federn – die Belohnung: ein phantastisches Bergerlebnis, das man nie mehr vergißt. Und danach: ein Bergfrühstück auf der Bergstation der Gondelbahn beim Hüttenwirt „Mottl", der uns ein Kärntner Frühstück vom Feinsten serviert.

Gestärkt machen wir uns dann auf einen der vielen Wanderwege zu bestreiten, denn das Goldeck bietet von leichten unbeschwerlichen Höhenwanderungen bis zur Weitwanderung bis zum Weissensee eine Vielzahl von Möglichkeiten.

Radtour – rund um den Millstätter See

RadfahrenAusgangspunkt ist Seeboden, hier leihen wir bestens gewartete Räder, Helme und Kindersitze.
Auf die Räder – fertig – los...

Ein wenig Kondition sollten Sie schon mitbringen – und Zeit, denn wir werden in aller Ruhe und je nach Ausdauer unserer kleinen Radfahrer den See umrunden. Doch keine Sorge, denn in Döbriach wartet für die etwas Ungeübteren unter uns die Radfähre Peter Pan, die uns und unsere Drahtesel bequem und mit neuem Blick auf die Ufer des Sees nach Seeboden zurückbringt. Der Rest radelt zurück zum Ausgangspunkt.

Tipp: beim direkt am See gelegenen Kap 4613 eine Rast machen, eine mögliche Belohnung für die erfolgreiche Seeumrundung.

Tipp der Gastgeber - Radeln mit Rückenwind:
Mit den E-Bikes herrlich leicht den See umrunden! Gratis können Sie sich E-Bikes für den halben Tag ausleihen. Sie können zwischen City-Bike, Mountain-Bike und Trekking Bike wählen - je nachdem wohin Sie ihr Weg führen soll. Auch die Gipfel der Millstätter Alm sind mit diesen Top-Rädern erreichbar.

Viele weitere Radtouren der verschiedensten Schwierigkeitsgrade können Sie in unserer Umgebung noch machen. Zum Beispiel mit dem Mountainbike die Berge erobern oder auf dem Drauradweg Kärnten erkunden. Wir geben gerne Tipps und leihen Ihnen Radkarten.

Das Wandern ist des Müllers Lust …

Buchtenwandern am Millstätter See... und auch wer kein Müller ist, schließt sich den Hausleuten an und macht bei einer Wanderung durchs wunderschöne Bergland Kärntens mit. Immer der Ausdauer unserer jüngsten Teilnehmer angepasst marschieren wir durchs wild romantische Pöllatal, durchs malerische Seebachtal in Mallnitz oder auf den Spuren der rauschenden Wasser im Maltatal.

Tipp: Keine Wanderung ohne Einkehr: den besten Heidelbeerschmarrn, oder auf kärntnerisch: Schwarzbeerschmarrn, bekommt man auf der Schwussnerhütte im Seebachtal – unübertroffen!

Machen Sie mit bei der Wanderung der besonderen Art: beim Buchtenwandern mit den Ruderbooten frühmorgens am See. Unter fachkundiger Führung erleben Sie das malerische Südufer und erfahren so manches über unseren herrlichen Millstätter See.